Vernetztes Wohnen

Märkte & Unternehmen

Berlin,  01. Oktober 2018


Terragon und Sax Gruppe investieren gemeinsam in Servicewohnen

Die Terragon AG, Berlin und die Sax Gruppe, Tübingen, sind ein Joint Venture eingegangen. Ziel ist ein Investment in das Immobilien-Segment Servicewohnen für Senioren im Premiumbereich. In den kommenden drei bis fünf Jahren sollen 500 bis 600 Millionen Euro investiert werden. Die vermieteten Objekte werden über einen noch zu gründenden Fonds an institutionelle Investoren und Family Offices platziert. Beide Partner bleiben als langfristige Bestandhalter an Bord.

Terragon wird die Projektentwicklung, die bauliche Realisierung und die Organisation von Betreuungs- und Serviceanbieter übernehmen. Sax verantwortet die Finanzierung und kaufmännische Abwicklung der Unternehmung.

Aktuell hat Terragon in sechs Bauvorhaben von München bis Hamburg 650 Wohnungen und rund 200 stationäre Pflegeplätze im Bau bzw. in der Bauvorbereitung. Das größte Projekt ist das bereits 2017 mit der Sax Gruppe initiierte Vorhaben Regattastraße Berlin Grünau, wo über 200 Wohnungen und teilstationäre Pflegeangebote entstehen. Das Investitionsvolumen dieses Projekts liegt bei knapp 90 Millionen Euro.

Bernd Ruck, Sax Gruppe: „Uns und unsere Partner hat die Strategie von Terragon in diesem Marktsegment und dessen immenses Wachstumspotential überzeugt. Wir werden ihr mit unserer Finanzierungskraft und unserem Umsetzungsknowhow zum Durchbruch verhelfen.“

Dr. Michael Held, Terragon AG: „Dieses Joint Venture ist eine wichtige Etappe in unserer Strategie der Marktentwicklung beim Seniorenwohnen in Deutschland. Andere Länder sind da schon viel weiter, wie ein Blick nach Frankreich oder in die USA zeigt. Dabei konzentrieren wir uns zunächst auf das Marktsegment mit dem höchsten Investitionspotential.“