Vernetztes Wohnen

Technologien & Anwendungen

München / Haßfurt,  03. Februar 2017


BAU 2017: Uponor stellt integriertes Produktportfolio Wohnen & Healthcare vor

Vollständig integriertes Produktportfolio: Erstmals in der Unternehmensgeschichte hat sich die Uponor-Gruppe, Haßfurt, als Gesamtlösungsanbieter im Bereich Healthcare, Wohnungs- und Gewerbebau auf der BAU 2017 in München präsentiert. Gemeinsam mit den Tochtergesellschaften Zent-Frenger Energy Solutions, Heppenheim, KaMo, Ehingen, und Delta Systemtechnik, Celle, stellt das Unternehmen ganzheitliche Konzepte für die Gebäudetemperierung und für Systemlösungen zur hygienisch einwandfreien Trinkwasserversorgung aus einer Hand vor von der Planung über die Installation bis zur täglichen Nutzung.*


Ganzheitliche Lösungen für die Gebäudetemperierung
Auf Basis des komplett integrierten Produktportfolios entwickelt Uponor gemeinsam mit der Tochter Zent-Frenger Energy Solutions objektspezifische, ganzheitliche Lösungskonzepte für die Gebäudetemperierung. Grundlage ist die effiziente Wärme- und Kälteerzeugung mithilfe der kompakten Geozent Energiezentrale. Die stufenlos regelbare Großwärmepumpe eignet sich für die monovalente Betriebsweise und deckt gleichzeitige Wärme- und Kälteanforderungen ab.

Die bedarfsgerechte Energieverteilung im Gebäude erfolgt anschließend über ein fachgerechtes Leitungsnetz aus formstabilen Mehrschichtverbundrohren sowie flexiblen PE-Xa Rohren. Die innovative Verbindungstechnik ermöglicht dabei die Fittingmontage auch unter beengten Bedingungen. Eine optimale Energieübertragung in den Räumen oder Etagen stellen verschiedene Flächentemperiersysteme in Boden, Wand und Decke sicher. Neben den klassischen Flächenheiz- und -kühlsystemen liegt der Fokus im Gewerbebau auf der Heiz- und Kühldecken sowie der thermischen Bauteilaktivierung.


Heiz- und Kühldecken auf Graphitbasis
Die neuen Produktlinien Varicool Carbon A und Varicool Carbon S von Zent-Frenger Energy Solutions zeichnen sich durch leistungsstarke und leichte Heiz- und Kühldeckensysteme aus: Sie nutzen zur Wärmeübertragung hochleitfähiges Graphit und erreichen bis zu 25 Prozent höhere Leistungen bei einem bis zu 60 Prozent geringerem Gewicht als herkömmliche Lösungen.

Die Systeme stoßen damit in Leistungsbereiche vor, die bislang nur alternativen Technologien vorbehalten waren und erschließen so neue Einsatzmöglichkeiten für Heiz- und Kühldecken. Die höhere Leistung ermöglicht aber auch eine bis zu 20 Prozent geringere Belegung, was wiederum reduzierte Systemkosten und eine größere Gestaltungsfreiheit für Licht oder Technik mit sich bringt. Bei gleicher Belegung indes werden niedrigere Systemtemperaturen für Wärmepumpen oder eine freie Kühlung erreicht. Mit Ausführungen für geschlossene Metalldecken sowie für fugen- und richtungslose Deckenoberflächen verfügen die Systeme von Beginn an über ein breites Einsatzspektrum.


Hochwertige und elegante Oberflächenoptik für Heiz- und Kühldecken
Dem zunehmenden Einfluss von Design-Aspekten trägt Zent-Frenger Energy Solutions durch zwei neue Varicool Heiz- und Kühldecken mit hochwertigen und eleganten Oberflächen Rechnung: Das fugenlose Deckensystem in Holzoptik greift den Trend zur nachhaltigen Holzbauweise auf. Die Heiz- und Kühldecke besteht aus perforierten und geschlitzten Gipsfaserplatten, die mit einem Echtholzfurnier versehen sind. Auf diese Weise lassen sich eine flexible Raumgestaltung sowie komplexe Raumgeometrien bei gleichbleibender Funktionalität realisieren.

Eine moderne Industrieoptik vermittelt das neue Streckmetall Deckensystem mit einer offenen Konstruktionsweise. Die thermisch aktiven und passiven Streckmetallkassetten können flexibel im Deckenraster angeordnet werden und ermöglichen ein zugfreies Wohlfühlklima bei hoher Energieeffizienz. Aufgrund der drei einsetzbaren Heiz- und Kühlelemente werden zudem verschiedene klimatechnische Anforderungen erfüllt.


Energieeffizientes und flexibles Rohrsystem für hohe Wirtschaftlichkeit in Nahwärmenetzen
Weiterhin hat Uponor mit Ecoflex Thermo PRO ein neues vorgedämmtes Rohr für kleine bis mittelgroße Versorgungsnetze entwickelt, das sich durch eine hervorragende Dämmung und große Flexibilität auszeichnet. Die daraus folgende sehr gute Energieeffizienz sowie die zeit- und kostensparende Verlegung sorgen für eine hohe Wirtschaftlichkeit des Wärmenetzes über die gesamte Betriebsdauer. Das Rohrsystem verfügt durch die innovative Kombination aus PUR- und PEX-Dämmstoffen über eine bislang am Markt einzigartige Dämmleistung. Aufgrund ihrer flexiblen Materialeigenschaften lassen sich die Rohre ohne zusätzliche Elemente auch in engen Radien verlegen. Dies führt in Kombination mit der neuen Quick & Easy Verbindungstechnik mit Memoryeffekt zu deutlich geringeren Montagezeiten und -kosten.  


Hygiene-Spülsystem sichert Trinkwasserqualität im gesamten Gebäude
Um gefährdende Stagnationen im Leitungssystem zu verhindern, reguliert und kontrolliert das Smatrix Aqua PLUS Hygiene-Spülsystem von Uponor den kompletten Trinkwasserkreislauf eines Gebäudes. Die kompakten Spülstationen arbeiten temperatur- oder zeitgesteuert und halten die Vorgaben aller gängigen Normen und Regelwerke zuverlässig ein. Gleichzeitig überwacht und dokumentiert das System die Betriebsparameter der kompletten Trinkwasser-Installation über ein Online-Portal lückenlos auch für mehrere Gebäude. Kommt es zu Abweichungen vom bestimmungsgemäßen Betrieb, werden alle Verantwortlichen unmittelbar alarmiert, sodass die einschlägigen Hygieneanforderungen jederzeit sicher eingehalten werden.


Rundum hygienisches Trinkwasser für Hotels und Healthcare
Für einen umfassenden Schutz vor einer Verkeimung des Trinkwassers in Hotels, Kliniken, Wohn- und Pflegeheimen bietet Uponor eine Systemlösung aus einer Hand. Dabei erwärmen zentrale Frischwasserstationen im Durchflussprinzip immer nur genau so viel Wasser wie gerade erforderlich ist. Dadurch kann auf einen Warmwasserspeicher, in dem es zu Stagnationen kommen kann, verzichtet werden.

Anschließend wird das Trinkwasser mithilfe der Durchschleif-Ringinstallation auf den Etagen verteilt. Diese stellt eine vollständige Durchströmung der Leitungen und einen geringen Wasserinhalt sicher. Sind Zimmer zeitweise nicht belegt, sorgt das Smatrix Aqua PLUS Hygiene-Spülsystem trotzdem für den erforderlichen Wasseraustausch. Gleichzeitig lassen sich damit die Betriebsparameter in der ganzen Trinkwasser-Installation zuverlässig überwachen und dokumentieren, auch für mehrere Gebäude gleichzeitig.


Hygienische und komfortable Trinkwasserversorgung für den Wohnungsbau
Vermieter und Betreiber von Wohn- oder Bürogebäuden sind für ein hygienisch einwandfreies Trinkwasser verantwortlich, welche beispielsweise durch die Uponor-Wohnungsstationen des Tochterunternehmens KaMo zur bedarfsgerechten Warmwasserbereitung im Durchflussprinzip direkt vor Ort gewährleistet wird.

Das Besondere daran: Es werden weder ein Warmwasserspeicher noch eine Zirkulation im Gebäude benötigt. Der Grund: Für eine optimale Verteilung im Stockwerk sorgt die Durchschleif-Ringinstallation. Durch sie sind Stagnationen bei normaler Nutzung nahezu ausgeschlossen bei gleichzeitig hohem Warmwasserkomfort. Da so das Risiko einer Verkeimung minimiert wird, entfällt auch die alle drei Jahre wiederkehrende Probenahmepflicht gemäß TrinkwV. Bei längeren Leerstandszeiten gewährleistet die zusätzliche Einbindung der Smatrix Aqua PLUS Spülstation den notwendigen Wasseraustausch in den Leitungen.


* Firmenbeitrag | Bilder: @ Uponor