Vernetztes Wohnen

Märkte & Unternehmen

Hamburg,  18. Februar 2016


Barrierefreie Praxis: CompuGroup Medical kooperiert mit Stiftung Gesundheit

Intersektorale Zusammenarbeit: Die CompuGroup Medical Deutschland, Koblenz, und die Stiftung Gesundheit, Hamburg, haben eine gemeinsame Informationskampagne zum Projekt "Barrierefreie Praxis" gestartet. Ziel ist die Stärkung des Bekanntheitsgrades des gemeinnützigen Projektes unter niedergelassenen Ärzten und die flächendeckende Übermittlung von Praxisinformationen hinsichtlich der Barrierefreiheit für Patienten.

Das Unternehmen unterstützt die Stiftung bei der Erweiterung des Registers, indem es den Fragebogen mit der Selbstauskunft zur Barrierefreiheit der Praxen in die Arztinformationssysteme der CompuGroup Medical (CGM) integriert und Informationen für die Anwender bereitstellt. Online-Praxen können über einen externen Link die Website der Stiftung Gesundheit aufrufen und ihre Angaben zur Barrierefreiheit direkt eingeben.

Dr. Peter Müller, Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Gesundheit: „Die Versorgung für Menschen mit Handicap, nicht nur für Rollstuhlfahrer, sondern auch mit leichten Mobilitätseinschränkungen, für Hör- und Sehbehinderte, ist in weiten Teilen unzureichend. Gerade deshalb stiftet die Unterstützung der CGM hier erheblichen Nutzen für die Patienten wie auch die Ärzteschaft. Mit der Arzt-Auskunft und dem Projekt Barrierefreie Praxis werden wenigstens die vorhandenen Möglichkeiten der barrierefreien Versorgung auffindbar und damit nutzbar.“

Der zusätzliche Anspracheweg soll die Informationsdichte des Verzeichnisses weiter erhöhen. Derzeit haben rund 80.000 Ärzte mindestens eine Vorkehrung zur Barrierefreiheit in der Arzt-Auskunft angegeben.