Spezial: eHealth

Spezial: eHealth

Wildau,  22. Juni 2018


Smart Home mit der Service-Robotik mittels KNN verbinden

Wegweisende Masterarbeit wird mit dem eCare-Preis der „Integrata-Stiftung für humane Nutzung der Informationstechnologie“ ausgezeichnet: Die Studentin Janine Breßler, Technische Hochschule Wildau, hat mit der von ihr entwickelten Anwendung KARIN erstmals eine Verbindung zwischen den technischen Bereichen Smart Home und der Service-Robotik geschaffen – mittels künstlicher neuronaler Netze (KNN). Die Arbeitsergebnisse wurden bereits international vorgestellt.

Das Besondere des Ansatzes: Mit KARIN können Verhaltensabläufe von – zum Beispiel kranken oder hilfebedürftigen – Menschen in ihren eigenen vier Wänden erlernt und auf grobe Abweichungen hin überprüft werden. Als Datenquelle dienen Sensoren in der Wohnung, die drahtlos mit der Anwendung verbunden sind. Über ein lokales Netz wiederum stellt KARIN dann bei Auffälligkeiten Informationen zur Verfügung, auf die beispielsweise ein Serviceroboter in der Wohnung oder im Haus zugreifen und reagieren kann.


Bild: Screenshot @ TU Wildau / Janine Breßler