Spezial: eHealth

Spezial: eHealth

Augsburg,  03. Oktober 2017


Kuka AG investiert in den Heimatstandort Augsburg

Der Automatisierungsspezialist Kuka AG, Augsburg, wird bis zum Jahr 2025 rund 100 Millionen Euro in die Erweiterung und Modernisierung seines Hauptquartiers im Augsburger Osten investieren.

Geplant sind der Bau einer neuen Produktionshalle, eines Büroturms, eines neuen Ausbildungszentrums und eines neuen Parkhauses mit 1.000 Stellplätzen. Mit der Realisierung des sogenannten Kuka Campus wird Platz für insgesamt 1.600 Arbeitsplätze geschaffen, so das Unternehmen. Ferner plant der Spezialist für Robotik und Healthcare, die Zusammenarbeit mit Start-ups und anderen Firmen zu forcieren.

Bereits im Sommer 2016 hatte Kuka sein neues Entwicklungs- und Technologiezentrum an der Zugspitzstraße eingeweiht.