Spezial: eHealth

Spezial: eHealth

Hannover,  26. Februar 2019


KRH-Klinikum Siloah wird ab März 2019 vollständig digitalisiert sein

Digitale Revolution: Als erster Standort am KRH Klinikum Region Hannover wird das Siloah-Krankenhaus ab März 2019 durchgehend digitalisiert sein – und die elektronische Patientenkurve eingeführt haben.

Für den Arbeitsalltag auf Station stellt die Umstellung der Patientenkurve von per Hand vorgenommenen Papiereinträgen hin zu einer digitalen Dokumentation im SAP-System eine Arbeitserleichterung dar. Stationsapothekerin Nadine Frerk: „Die digitalen Kurven haben zahlreiche Vorteile: Alle Patientendaten sind jederzeit und überall abrufbar. Das zeitaufwändige Suchen von Laborberichten, Briefen und Befunden entfällt.“ Die digitale Medikation löst zudem das Problem mit der Lesbarkeit der Handschriften. Dadurch minimieren sich Übertragungsfehler, beispielsweise bei der Anordnung von Medikamenten in der Patientenkurve. „Neben eindeutigen Medikationsangaben mit Dosierung und Applikationsart kann auch der digitale Medikamentencheck zur Vermeidung von Interaktionen und Doppelverordnungen einfacher vorgenommen werden“, so Frerk weiter.

Im KRH ist das Klinikum Siloah Keimzelle des Wandels. Hier startete die systematische Einführung der elektronischen Patientenakte vor vier Jahren. Die Pilotstation B4 ist seit zwei Jahren vollständig digitalisiert. Seit Sommer 2018 erfolgt die schrittweise Umstellung sämtlicher Stationen im Klinikum auf die digitale Medikation und damit die Einführung der digitalen Patientenkurve.