Spezial: eHealth

Spezial: eHealth

Essen,  22. Juli 2019


Institut für PatientenErleben rückt Patienten in den Fokus

Mit der Gründung des deutschlandweit ersten Instituts für PatientenErleben im Jahr 2018 hat das Universitätsklinikum Essen neue Wege in der Patientenbetreuung und -kommunikation eingeschlagen.

Ziel ist es, Patienten in die Prozesse der Optimierung des Krankenhausbetriebes aktiv einzubeziehen, sagt Geschäftsführer und Initiator des Instituts, Prof. Dr. Jochen A. Werner. „Die Patienten teilen uns die Erfahrungen ihres Krankenhausaufenthaltes mit und sagen uns, was wir ihrer Meinung nach verbessern könnten“, betont Werner, gleichzeitig Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Essen, auf dem BVDVA-Kongress im Juni 2019 in Berlin.

Der Begriff „PatientenErleben“ sei an der Uniklinik Essen entwickelt worden und umfasse die Handlungsfelder Infrastruktur & Prozesse, Information und Empathie & Kommunikation. Bereits heute betreuen die Institutsdirektorin Monja Gerigk und Kollegin Annette Rosowski sowohl Patienten als auch Mitarbeiter der verschiedenen Fachkliniken an der Uniklinik Essen in der patientenorientierten Versorgung. Für Patienten werden regelmäßig Veranstaltungen, Workshops und Patiententage durchgeführt.