Spezial: eHealth

Spezial: eHealth

Braunschweig,  22. Juli 2016


Healthcare Innovation Camp "Mobile Health" für Gesundheitsvisionäre gestartet

Unter dem Motto "Mobile Health" wird vom 7. bis 9. Oktober 2016 ein Healthcare Innovation Camp für Studierende und Young Professionals aus Nordrhein-Westfalen an der Universität Witten/Herdecke (UW/H) stattfinden. Kreative und motivierte Studierende und Absolventen aller Fachbereiche haben dort die Möglichkeit, in kleinen Teams mobile Lösungen für die Gesundheitswirtschaft zu entwickeln. Die beste Idee wird mit einem Preisgeld von 1.000 Euro und einem Platz im Mentoring-Programm des Entrepreneurship-Zentrum Witten ausgezeichnet.

Mobile Gesundheitsdienstleistungen können die Gesundheitsversorgung durch Förderung von Prävention und Selbstmanagement verbessern, sie bieten erhebliche Marktchancen sowohl für etablierte Unternehmen als auch für junge Gründer. "Schon heute finden sich in den App-Stores Angebote mit Gesundheitsbezug", sagt Prof. Dr. Sabine Bohnet-Joschko, "aber nur wenige sind richtig gut - hier liegt ein großes Potential. Mit dem Healthcare Innovation Camp wollen wir unternehmerisches Denken und Handeln im Bereich "Mobile Health" unterstützen, aber auch Wissen zu diesem Trend aufbauen und Qualität bei mHealth-Anwendungen fördern."

Das von der Walcker-Stiftungsprofessur für Management und Innovation im Gesundheitswesen in Kooperation mit dem Entrepreneurship Zentrum Witten ausgerichtete Event wird in den Räumlichkeiten der Universität Witten/Herdecke stattfinden. Neben der Vermittlung von Grundwissen zur Gesundheitswirtschaft und zum Trend "Mobile Health" sammeln die Teilnehmer erste Erfahrungen im Gründungsprozess. Begleitet werden die Studierenden in einem strukturierten Prozess von Experten aus der Gesundheitswirtschaft und der Startup-Szene.

Bewerbungen auf einen der 25 Camp-Plätze können ab sofort an mobile-health-gruender@uni-wh.de gesendet werden. Informationen rund um das Event stehen über www.facebook.de/HealthcareInnovationCamp oder www.uni-wh.de/hic zur Verfügung. "Das wird ein großartiges Event! Bereits jetzt haben wir eine Vielzahl von Bewerbern mit interessantem beruflichen und studentischen Hintergrund. Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse unserer Teilnehmer beim Pitch", sagt der studentische Organisator Christopher Fitzgerald.

Die Universität Witten/Herdecke mit den Fakultäten Wirtschaft, Gesundheit und Kulturreflexion begleitet die Entwicklung von mobilen Gesundheitsleistungen in Lehre und Forschung und fördert mit dem Wittener Preis für Gesundheitsvisionäre und der Wittener Gründerwerkstatt "Mobile Health" auch die Umsetzung mobiler Versorgungsangebote.

Das Entrepreneurship-Zentrum Witten hat sich zum Ziel gesetzt, die Anzahl und Erfolgswahrscheinlichkeiten von innovationsorientierten Unternehmensgründungen im Ruhrgebiet zu erhöhen. Es unterstützt Gründer bei den ersten Schritten in die Selbständigkeit und bietet ihnen eine Möglichkeit, die Welt von morgen mitzugestalten.

Weitere Informationen: Christopher Fitzgerald, Katharina Pilgrim
mobile-health-gruender@uni-wh.de 

Über uns: Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 2.300 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung. Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft. Witten - Universitätsstadt an der Ruhr

Private Universität Witten/Herdecke gGmbH
Alfred-Herrhausen-Straße 50
D - 58448 Witten

Homepage:  http://www.uni-wh.de
Twitter:      http://twitter.com/UniWH
Facebook:  http://www.facebook.com/UniWH

Geschäftsführung: Prof. Dr. Martin Butzlaff (Präsident), Dipl. oec. Jan Peter Nonnenkamp (Kanzler) Sitz der Gesellschaft: Witten Handelsregister des Amtsgerichts Bochum Nr. HRB 8671