Spezial: eHealth

Spezial: eHealth

Berlin,  19. September 2016


E-Health: neues digitales Gesundheitsnetzwerk gegründet

Gemeinsam neue Wege in der E-Health-Versorgung beschreiten - das ist das Ziel des neuen Digitalen Gesundheitsnetzwerkes, zu dem sich die Sana-Kliniken AG, München, Vivantes, Berlin, und die AOK Nordost, Potsdam, in einem Letter of Intent (LOI) bekannt haben.

In dem gemeinsamen digitalen Gesundheitsnetzwerk sollen nun die Vernetzungspotenziale digitaler Anwendungen sektorübergreifend genutzt werden, um die Gesundheitsversorgung durch einen besseren Informationsfluss zwischen Patienten, Krankenhäusern, Ärzten und der Krankenkasse zu optimieren.

Geplant ist, dass die Versicherte der AOK Nordost in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern in naher Zukunft selbst über die eigenen Medikationspläne, Untersuchungsergebnisse und andere Gesundheitsdaten verfügen können. Den behandelnden Ärzten und Therapeuten könne beispielsweise im Bedarfsfall ein Einblick in die persönliche digitale Gesundheitsakte gewährt werden, um ihnen ein schnelles und präzises Patientenbild zu ermöglichen, welches in eine adäquate Therapie münde. Auf diese Weise könnten auch Über-, Unter- und Fehlbehandlungen vermieden werden.

Im Vordergrund der Kooperation steht die gemeinsame Arbeit an konkreten Modellen. In einem ersten Schritt sollen praktische Anwendungsfälle identifiziert werden, die sowohl einem Indikations- als auch regionalen Ansatz folgen. Erste Umsetzungen sollen Anfang des kommenden Jahres etabliert werdeb.

Das Netzwerk ist für weitere Partner offen.