Spezial: eHealth

Spezial: eHealth

Hannover,  25. April 2016


Deutsche wollen Service-Roboter im Haushalt einsetzen

Service-Roboter oder Pflegeheim? Die Antwort der Deutschen ist eindeutig: 83 Prozent der Bundesbürger können sich vorstellen, einen Service-Roboter zuhause zu nutzen - wenn sie dadurch im Alter länger in den eigenen vier Wänden wohnen könnten. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor, die das Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) anlässlich der Hannover Messe durchgeführt hat.

Mehr als die Hälfte aller Befragten (56 Prozent) können sich demnach schon heute vorstellen, einen Service-Roboter für den eigenen Haushalt zu kaufen. Obgleich bislang nur jeder vierte Bundesbürger Kontakt mit einem Roboter hatte, sind 76 Prozent der Befragten davon überzeugt, dass Service-Roboter in Zukunft eine immer wichtigere Rolle in ihrem Alltag spielen werden. Die Forschung an Service-Robotern für den Einsatz in Haushalt, Pflege und Gesundheit halten daher 80 Prozent der Befragten für wichtig oder sogar sehr wichtig. Der Roboter der Zukunft soll stark, schnell und präzise sein. Als umsichtiger, dialogfähiger Partner soll er Menschen im täglichen Leben Unterstützung bieten.

=> Weiterlesen