Spezial: eHealth

Spezial: eHealth

Stuttgart,  01. Mai 2017


Arzt-Diagnose per Skype & Smartphone möglich

Baden-Württemberg prescht vor – und hat als erstes Bundesland medizinische Erstdiagnosen per Fernbehandlung erlaubt. Bislang war laut Mus­terberufsordnung der Ärzte eine telemedizinische Patienten-Beratung nur bei Bestandskunden möglich, die bereits eine Arzt-Patienten-Beziehung aufgebaut hatten und in der eine Diagnose gestellt worden war.

Die Landesärztekammer in Baden-Württemberg hatte im Sommer 2016 die Berufsordnung geändert, um Modellversuche, unter anderem für eine telefonische Anamnese oder Befundung mittels per Smartphone übertragener Fotos, zu ermöglichen. Auch sollen Ärzte online Therapien anordnen und Rezepte ausstellen können.