Geheimnisse im Interview

Geheimnisse im Interview

Braunschweig,  07. Mai 2013


Geheimnisse im Interview

Wer kennt wen in der weit verzweigten Landschaft der Gesundheitswirtschaft Niedersachsen, Bremen, Hamburg? 565.000 Menschen arbeiten in dieser Branche. Wir stellen sie vor.

Heute: Marcus Berz,
Geschäftsführender Gesellschafter Blister Care GmbH


In einem Satz: Womit beschäftigt sich Ihr Unternehmen?

Wir stellen als pharmazeutischer Hersteller patientenindividuelle Arzneimittelblister für die Kunden von Apotheken her: Wir portionieren die Arzneimittel uhrzeitgenau nach dem individuellen Bedarf der Patienten.


Was unterscheidet Ihr Unternehmen vom Wettbewerb?

Wir bieten unseren Kunden und deren Patienten extrem gute Sicherheit und Komfort in der Arzneimitteleinnahme. Notfall-Medikationen werden mit der kürzesten Reaktionszeit der Branche hergestellt und beliefert.


In welcher Position sehen Sie sich/Ihr Unternehmen in fünf Jahren?

Durch unsere Mitgliedschaft im Qualitätsnetzwerk der Deutschen Blisterunion (DBU) sehen wir unsere Marktführerschaft in Deutschland weiter gefestigt und ausgebaut, da wir als einzige in Deutschland bundesweit ein einheitliches Produkt anbieten können, was durch unsere regionalen DBU-Standorte dennoch extrem schnell beliefert werden kann.


Ihr Wunsch an die Kollegen Ihres Berufsstandes?

Mittlerweile sind durch Krankenkassenstudien die sowohl monetären, als auch gesundheitlichen positiven Effekte dieser Versorgungsform bestätigt worden. Ich wünsche mir, dass diese Versorgungsform zur Regel wird, da damit bei sinkenden gesamtvolkswirtschaftlichen Kosten die Qualität der Patientenversorgung mit Arzneimitteln stark gesteigert wird – alles andere erscheint mir irgendwie wie unterlassene Hilfeleistung.


Mit wem würden Sie gern einmal zum Abendessen gehen und warum?
Mit den Geschäftsführungen der Apothekerkammer, Ärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung aus Niedersachsen, in der Hoffnung, dass beide Fachgruppen mehr MITeinander reden und zu einer kooperativen, fachübergreifenden Arbeitsweise zum Wohle ihrer Mitglieder und Patienten gelangen.