Technologien & Anwendungen

Frei verfügbare Artikel

Vollbracht: Das Großprojekt Krankenhausneubauten am UKSH in Kiel und in Lübeck ist nach vierjähriger Bauzeit abgeschlossen.

Die Klinikgebäude sind mit modernster Digitaltechnik ausgestattet, welche beispielsweise den Patientenkomfort erhöht und das medizinische und pflegerische Klinikpersonal bei der täglichen Arbeit unterstützt.

UKSH-Chef Jens Scholz im Interview mit dem NDR: „Wir haben aber...

Weiterlesen

Die kirchliche Stiftung Liebenau, ein Sozial-, Gesundheits- und Bildungsunternehmen mit Sitz in Meckenbeuren, Baden-Württemberg, hat seine neueste Wohneinrichtung „Haus der Pflege Dr. Albert Moll Tettnang“ mit elektronischen Assistenzsystemen (AAL) ausgestattet. Die Initiative ist Teil der Strategie „Aufbruch in die digitale Zukunft“, mit der die digitale Entwicklung im Stiftungsverbund...

Weiterlesen

Service-Robotik für die Pflege: Der autonome fahrende „intelligente Pflegewagen“ des Fraunhofer IPA hat sich in Praxistests in Pflegeeinrichtungen und Kliniken bewährt. Ziel war es, dem Personal Laufwege zu ersparen und den Aufwand für die manuelle Dokumentation verbrauchter Materialien zu reduzieren.

Getestet wurde der modular aufgebaute „intelligente Pflegewagen“ beispielsweise im...

Weiterlesen

Pflegepersonal zeigt großes Interesse am robotischen Service-Assistenten vom Fraunhofer IPA: Als ein weiteres Ergebnis des SeRoDi-Projekts hat der mobile Roboter als Getränke-Kellner im Mannheimer Seniorenzentrum Waldhof überzeugt. Mit bis zu 28 Getränken oder Snacks bestückt, positioniert er sich bei den Bewohnern, die er erkennt und bietet ihnen über seine integrierte Sprachausgabe verschiedene...

Weiterlesen

Vorreiter in der Patientenkommunikation für Menschen mit Multiple Sklerose (MS): Merck baut seine Services für Menschen mit MS aus und entwickelt perspektivisch ein digitales Ökosystem für die Zielgruppe.

Erst im vergangenen Jahr hatte das Wissenschafts- und Technologieunternehmen in den Bereichen Healthcare und Life Science sein Internetportal relauncht und zu einer interaktiven...

Weiterlesen

Rollende Arztpraxis: In enger Kooperation haben der Mobilitäts-Dienstleister Deutsche Bahn (DB), Cisco Systems und weitere Partner den DB Medibus entwickelt. Der umgebaute, ehemalige Linienbus soll künftig in medizinisch unterversorgten und von Unterversorgung bedrohten Orten und Gemeinden Deutschlands als mobile Arzt-Praxis eingesetzt und als telemedizinische Versorgungsalternative angeboten...

Weiterlesen

Erfolgreicher Projekttransfer: Münchenstift, gemeinnützige Tochter der Stadt München, hat zum 1. März das Pflegeorganisationssystem Primary Nursing eingeführt. Es soll eine persönlichere Pflege zwischen den Bewohnern und den Einrichtungen ermöglichen.

Gestartet wird im Haus St. Martin im Münchener Stadtteil Giesung. Bewährt sich das System, wird es auf die weiteren acht Häuser des Unternehmens...

Weiterlesen

Die Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (APZ), größter kommunaler Anbieter im Bereich stationärer Altenpflege, nimmt ab Winter 2018 mit zwölf Einrichtungen am Klimaschutzprojekt „Klimaretter – Lebensretter“ teil. Ziel ist es, die Optionen der Nachhaltigkeit in Pflegeeinrichtungen aufzuzeigen und mit klimafreundlichen Aktivitäten im eigenen Arbeitsumfeld CO2-Einsparungen zu...

Weiterlesen

Der AWO Bundesverband, Berlin, hat in diesem Jahr das bundesweite Projekt „klimafreundlich pflegen“ initiiert mit dem Ziel, zusammen mit 30 Einrichtungen Strategien und Maßnahmen für einen ganzheitlichen Klimaschutz zu entwickeln und umzusetzen.

AWO-Vorstandsmitglied Brigitte Döcker: „Wir wollen die Einrichtungen dabei unterstützen, sich auf den Weg zu machen und bei sich einen fortlaufenden...

Weiterlesen

Visionäre Realität: Angetrieben durch die Digitalisierung entstehen vernetzte, integrierte und multimodale Systeme und Lösungen an den Schnittstellen zwischen Logistik und Mobilität, Immobilien und Gewerbe, Infrastruktur und Verkehr, Transport und Versorgung.

Die sich anbahnenden Umbrüche haben Auswirkungen auf die Geschäftsmodelle aller Branchen und das Potential, zum nächsten Megatrend des...

Weiterlesen

Niederländisches Erfolgsmodell in der Pflege – und im Quartier: Mehr Autonomie und Selbstbestimmung in der ambulanten Pflege führt zu einer höheren Motivation der Mitarbeiter und zur Qualitätsverbesserung in der Pflege. Das im Jahr 2007 in den Niederlanden gegründete und eingeführte Modell ist ein Erfolg. Sein Marktanteil beträgt 40 Prozent – auch dank der ehrenamtlichen Helfer im Netzwerk.

Das...

Weiterlesen

Anpacken statt warten – unter diesem Motto führt Dirk Neumann, Vorstand der Halleschen Wohnungsgenossenschaft Freiheit, das Unternehmen in die Zukunft und legt den Grundstein für die digitale Quartiersentwicklung. Ihm ist damit schon heute gelungen, wovon Studien erst für die Zukunft sprechen.

Zusammen mit der medizinischen Wissenschaft und Partnern der Gesundheitswirtschaft realisiert die WG...

Weiterlesen

Die Zukunft eines selbstbestimmten Lebens im Alter liegt in der Nutzung verzahnter Gesundheits-, Pflege- und Wohnangebote im eigenen Zuhause. Voraussetzung dafür sei eine branchen- und nicht nur eine sektorenübergreifende Zusammenarbeit der Unternehmen.

Diese Erkenntnis teilten die Podiumsteilnehmer der Gesprächsrunde „Mieter sind auch immer mal wieder Patienten“ auf dem

14.... Weiterlesen

Engpass Pflege- und Haushaltshilfe: Die Zahl der Minijobber und der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in der Haushaltshilfe nimmt kontinuierlich zu: Wie das Institut der deutschen Wirtschaft in seinem Kurzbericht 54/2018 feststellte, hat sich die Anzahl der Minijobber von rund 108.000 (2005) auf 305.000 (2017) fast verdreifacht. Hinzu kommen „47.845 sozialversicherungspflichtig...

Weiterlesen

Im nordhessischen Landkreis Werra-Meißner soll ein Gesundheitsnetzwerk nach dem integrierten Versorgungsmodell „Gesundes Kinzigtal“, Baden-Württemberg, aufgebaut werden. Ziel ist es, die Gesundheitsversorgung in der Region mit rund 101.000 Einwohnern zu verbessern und wirtschaftlicher zu gestalten.

Hierfür haben die Optimedis AG, Hamburg, und die BKK Werra-Meißner im Mai 2018 als gemeinsame...

Weiterlesen

Erfolgreicher Praxisbetrieb: Die ersten fahrerlosen Hightech-Busse sind auf dem Klinikgelände der Charité im Fahrgastbetrieb unterwegs. Die Minibusse fahren auf vier festgelegten Routen mit einer Geschwindigkeit von zwölf Stundenkilometern und bieten sechs bis elf Fahrgästen Platz. In der Anfangsphase ist noch eine Begleitperson mit an Bord, die eingreift, falls die sensible Technik mit...

Weiterlesen

Der Einsatz von Robotern in der Reha-Therapie entwickelt sich in Deutschland zu einer Erfolgsgeschichte: Speziell der als medizinisches Produkt zugelassene Roboteranzug HAL der japanischen Firma Cyberdyne hat Versicherungen und gesetzliche Krankenkassen im Therapieerfolg überzeugt: Seit dem Jahr 2013 – dem Jahr der deutschen CE-Kennzeichnung – wird HAL in 150 medizinischen und sozialen...

Weiterlesen

Der höhenverstellbare Schreitisch am Arbeitsplatz war gestern – heute sind im Büro bewegungsfördernde Arbeitsstationen gefragt: Entsprechende Angebote werden gut angenommen und positiv bewertet, fanden das Institut für Arbeitsschutz (IFA) und die Deutsche Sporthochschule Köln (DSHS) in einer gemeinsamen Praxisstudie mit der Deutschen Telekom heraus.

Untersucht wurde eine Gruppe von 30...

Weiterlesen

Die Evolution hat begonnen: Im Human Ressource-Management hält die künstliche Intelligenz Einzug. Unter Einsatz von „Robot Recruiting“ wird in Personalabteilungen von Konzernen eine automatisierte Vorauswahl der Bewerber getroffen. Bereits 95 Prozent aller US-Unternehmen nutzen Bots bei der Personalauswahl. In Deutschland setzen der Studie „Recruiting Trends 2017“ des Centre of Human Resources...

Weiterlesen

Im Sog des Erfolgs: Mit der steigenden Akzeptanz und Verbreitung von Service-Robotern im Alltag wächst das Potential des wirtschaftlichen Erfolgs. Der japanische Elektronikkonzern Sony beispielsweise schlägt mit seiner zweiten Generation des Roboter-Hundes Aibo eine neue Wirtschaftlichkeitsberechnung an: Der Konzern wird künftig neben dem Produktverkauf auch an seiner Nutzung und am notwendigen...

Weiterlesen

Mit der Schaffung von Pflegepraxiszentren (PPZ) will das Bundesforschungsministerium im Pflegealltag neue Wege einschlagen: In den ersten vier PPZs wird dabei seit Anfang des Jahres der Einsatz moderner Technologien in der pflegerischen Versorgung erprobt. Sie sind in klinischen, stationären und ambulanten Pflegebereichen von bestehenden Einrichtungen angesiedelt. Die Aufgabe der Wissenschaftler...

Weiterlesen

Lebensretter werden Klimaretter: Die Stiftung viamedica - Stiftung für eine gesunde Medizin, hat das erste Klimaschutzprojekt Deutschlands gestartet, das das gesamte Gesundheitswesens in den Klimaschutzprozess mit einbindet. Schirmherr des Projektes "Klimaretter - Lebensretter", das durch die Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert wird, ist Prof. Dr. Frank Ulrich...

Weiterlesen

Die Blockchain-Technologie – Basis der Kryptowährung Bitcoin – wird bis zum Jahr 2025 auch die Gesundheitsbranche revolutionieren. Insbesondere die kontinuierliche digitale Demokratisierung von Pflegemodellen hin zum persönlichen und ergebnisorientierten Behandlungsparadigma würde zum wichtigsten Impulsgeber für die Einführung der Blockchain-Technologie.

Zu dieser Einschätzung kommt die aktuelle...

Weiterlesen

Spezialisierung im IoT-Markt: Experten sehen im „Internet der Dinge in der Medizin" (IoMT) Potential zum Aufbau einer koordinierten und proaktiven Gesundheits- und Pflegeversorgung der Zukunft. Interessensgruppen in der Medizin und Med-Tech-Unternehmen schließen sich zu Partnerschaften zusammen mit dem Ziel, Know-how zu bündeln und nutzbringende IoMT-Dienste anzubieten, konstatieren Frost und...

Weiterlesen

Apple weitet seine Datendienste für Gesundheitsangebote aus und will den Dienst „Health Records“ für iPhones und iPads einführen. Er soll medizinische Daten wie Laborergebnisse, Impfungen oder Medikamente auf den Geräten speichern.

Für den Start des neuen Dienstes sei das Unternehmen Kooperationen mit Krankenhäusern wie Johns Hopkins Medicine, Cedars-Sinai und Penn Medicine eingegangen sowie...

Weiterlesen

Ein Schritt in die Anwendung: In Chemnitz öffnet im Oktober 2018 Deutschlands erste Assistenz- und Anwendungswohnung mit modularen Bewegungsräumen. Auf rund 400 Quadratmetern werden im sogenannten „WohnXperium“ flexible Räume entstehen, in denen typische Grundrisse von Wohnräumen und Pflegezimmern authentisch nachgebaut und mit Möbeln und Sanitäreinrichtungen ausgestattet werden können.

Die...

Weiterlesen

Die Aus-, Fort- und Weiterbildung in der ambulanten und (teil-)stationären Altenpflege stellt einen zentralen Qualitätsindikator für Einrichtungen und für die Arbeit mit Menschen dar. Im Gegensatz zu anderen Branchen sind die Budgets in der Altenpflege jedoch deutlich eingeschränkt: Lediglich 300 Euro pro Mitarbeiter und Jahr würden ambulante und stationäre Träger im Durchschnitt für die Teilnahme...

Weiterlesen

Lösungsorientierte Produktpakete rund um das Entlassmanagement im Krankenhaus und bei Reha-Aufenthalten: In Braunschweig, Niedersachsen, ist eine bislang einmalige Kooperation gestartet, die eine Rundum-Lösung für alleinlebende Menschen und Paare anbietet, die ihre Wohnung wegen einer Krankheit oder medizinischen Behandlung für einen längeren Zeitraum verlassen müssen. Das Angebot umfasst...

Weiterlesen

In der deutschen Krankenhauslandschaft gibt es eine wachsende Bereitschaft zur Umstellung der Krankenhausküchen zu den entkoppelten Systemen Cook and Freeze, Cook and Chill und Sous Vide. Anbieter konnten ihren Marktanteil einer Umfrage des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI) und K&P Consulting zum Thema „Verpflegungsdienstleistungen im Krankenhaus“ (2016) weiter ausbauen. Er wuchs von 8,4...

Weiterlesen

Erstmals ist deutschlandweit ein Kriterienkatalog hinsichtlich der Wohnbedürfnisse von Menschen mit Behinderungen vorgelegt worden.

Demnach unterscheiden sich die Anforderungen nach bedarfsgerechten barrierefreien Wohnungen für Menschen mit motorischen Einschränkungen von denen mit sensorischen Behinderungen. Für Menschen mit motorischer Behinderung stehen vor allem flächenbezogene Anforderungen...

Weiterlesen

Die Initiative „Digital Healthcare“ der Bundesländer Tirol und Steiermark und der Sozialversicherung der Eisenbahnen und Bergbau (VAEB) haben ein erstes Nutzen-Resümee ihrer telemedizinischen Technologieplattform und der initiierten Projekte gezogen.

Das am Austrian Institute of Technology (AIT) entwickelte Tool soll helfen, Patienten mit chronischen Krankheiten wie Diabetes und...

Weiterlesen

Es geht einfacher, billiger, schneller: Bauen und Wohnen in Deutschland ist langwierig und teuer. Beispiele aus anderen Ländern zeigen, wie Häuser heute platzsparend gebaut, funktional und flexibel gestaltet werden können. Die Bauweise Stein auf Stein gehört damit teilweise der Vergangenheit an. Wohnen wird bezahlbar, luftig und stylisch.

Das britische Unternehmen Ten Fold Engineering Ltd....

Weiterlesen

Vorreiter in der Pflegebranche: Die Caritas Altenhilfe, Berlin, geht in der ambulanten Pflege neue Wege und setzt seit 2016 auf die konsequente Realisierung eines Mobilitätskonzepts für 20 Sozialstationen im Bistum Berlin – von Brandenburg bis Vorpommern. Im Vordergrund steht das Ziel, die Tourenplanungen zu optimieren, Fahr- und Wegezeiten effizienter zu gestalten und die Mitarbeiter zur Nutzung...

Weiterlesen

Vorreiter auf einem langen Weg: Die Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (Altenheime MKK), Hanau, digitalisieren ihre zwölf Einrichtungen durch und greifen an mehreren Prozessen gleichzeitig an – von der simplen Ausstattung der Häuser mit Bildschirmarbeitsplätzen über den lückenlosen Einsatz von Standard- und Spezialsoftware zur Pflegeplanung und -dokumentation bis hin zur Nutzung von...

Weiterlesen

Fachbeitrag von Gastautor Gerhard Weber*

Verbesserte Hygiene in Einrichtungen des Gesundheitswesens: Die neuartigen CERAPLUS 2-Armaturen von Ideal Standard, Bonn, minieren durch ein neuartiges Produktdesign bakterielle Risiken, insbesondere im Trinkwasser. Die verbesserte Hygiene ist gutachterlich bestätigt. Die Produktinnovation wurde kürzlich mit dem „Innovationspreis Architektur + Technik“...

Weiterlesen

Es kommt Bewegung in den Markt: Mit der Lösung Checkpad MED, der digitalen Patientenakte von Lohmann und Birkner Health Care Consulting, Berlin, legen vermehrt medizinische Fachabteilungen die papierbasierte Patientenakte ad acta und gestalten das klinikinterne Informationsmanagement zunehmend digitaler – mittels Endgeräten wie iPad oder Tablet. Prof. Dr. Norbert Südkamp, Anwender und Ärztlicher...

Weiterlesen

Am Anfang steht immer erst eine Studie: Im Fall des thematischen Dauerbrenners „Digitalisierung“ wurde nun auch das Potential für die Pflegebranche untersucht. Mit dem – nicht anders zu erwartenden – Ergebnis: Insgesamt 90 Prozent der in der Studie „ePflege“ befragten rund 500 Akteure aus 63 Einrichtungen der Pflegewirtschaft halten die Einführung der Digitalisierung in der Branche für...

Weiterlesen

Hauptsache Start: Am 30. Juni 2017 startet das im E-Health-Gesetz verankerte Interoperabilitätsverzeichnis. Es soll die Kommunikation der unterschiedlichen IT-Systeme im Gesundheitswesen zukünftig erleichtern bzw. erst ermöglichen.

Gleichwohl herrscht in der Branche noch reichlich Verwirrung über die genaue Ausgestaltung und die Finanzierung des neuen Verzeichnisses. Denn die endgültige Fassung...

Weiterlesen

Unter dem Einsatz von 3D-Technologien und VR-Brillen lassen sich Ausbildung und Training in medizinischen und pflegerischen Berufen optimieren. Computergestützte Visualisierungs- und Navigationssysteme erlauben beispielsweise angehenden Chirurgen einen dreidimensionalen Blick auf die Schichten des Körpers – von der Haut über die Muskeln bis zu den Knochen. Mit diesem „Röntgenblick“ erhalten...

Weiterlesen

Erfolg durch Kooperation und Wertschätzung: Ärzte und Pflegekräfte in der Helios Mariahilf Klinik, Hamburg, haben durch intensive Zusammenarbeit die Versorgungsqualität auf der Intensivstation deutlich verbessern können. Chefarzt Dr. Philipp-Alexander Brand, Leiter der Abteilung seit 2016: „Gemeinsam haben wir im letzten Jahr viel verändert und konnten dadurch die Versorgungsqualität...

Weiterlesen

Im Namen der Umwelt: Ein Gedankenvorstoß der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) erwägt im Rahmen eines Vorsorgeprinzips bezüglich eventueller Umweltauswirkungen ein mögliches Verbot für Reinigungsprodukte, die Fluorcarbonharz-Verbindungen enthalten. Diese werden zur Imprägnierung von Arbeitsschutzbekleidung verwendet und wirken abweisend gegen Wasser, Öle, Keime und...

Weiterlesen

Neue technische Lösung stellt Team-Gedanken in den Mittelpunkt: Das Helios Universitätsklinikum Wuppertal setzt auf ein Pilotprojekt zur besseren Handhygiene bei Mitarbeitern – mittels des elektronischen Gerätes HyHelp, das auf aktuell zwei Stationen eingesetzt wird.

Am Körper getragen erkennt das Gerät über einen integrierten Alkohol-Sensor, wann von den Mitarbeitern einer Station die...

Weiterlesen

Die nächste, technologische Disruption steht vor der Tür: Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) sollen Prognosen unterschiedlicher Anbieter zufolge der nächste Wachstumsmarkt nach der Smartphone-Evolution werden – zumindest wird ihnen das Potential zugeschrieben.

So erwartet das Investmentbanking-Unternehmen Goldman Sachs, New York, USA, bis zum Jahr 2025 ein Marktvolumen von rund 80...

Weiterlesen

Die Hygiene-Anforderungen an Sanitärprodukte, welche im Klinik- und Pflegebereich eingesetzt werden, haben sich in den letzten Jahren stark verändert: von der Thermischen Desinfektion über die Heißwasserzufuhr mit Zirkulationsleitungen bis zur Reduzierung der Kontaktmöglichkeiten zwischen Trinkwasser und nicht-metallischen Bauteilen.

Hintergrund dieser Entwicklung war das Wissen um Legionellen...

Weiterlesen

Neue Technik verhindert die Bildung von Keimen in Trinkwasser-Leitungssystemen von Gebäuden und warnt frühzeitig vor Stagnationen und kritischen Wassertemperaturen im Versorgungssystem:

Mit Hilfe intelligenter Hygiene-Spülsysteme lassen sich Trinkwasserkreisläufe in Gebäuden vollautomatisch regulieren und kontrollieren – und gewährleisten einen regelmäßigen Wasseraustausch im Leitungssystem. ...

Weiterlesen

Die Gesundheit von Patienten in Healthcare-Einrichtungen hat für Eigentümer und Betreiber von Immobilien höchste Priorität. Speziell in Kliniken, Hotels, Wohn- und Pflegeheimen muss die Trinkwasser-Qualität unbedenklich sein. Die Einhaltung der gesetzlichen Standards und Hygienevorschriften liegt dabei in der Verantwortung der Betreiber.

Umfassenden Schutz vor Verkeimung in allen Leitungen - vom...

Weiterlesen

Ein Gastbeitrag von: Vivian Jacob | Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften (VSWG)

Wohnungswirtschaftliche Akteure und deren Kooperationspartner beschäftigen sich intensiv mit neuen Wohn- und Versorgungsformen. Mit dem Ziel, die Herausforderungen des demografischen und sozialen Wandels - wie Altersarmut, Pflegepersonalverknappung, Infrastrukturdefizite in ländlichen Regionen oder Erodierung...

Weiterlesen

Es soll nach Aussagen des Betreibers, Hideo Sawada, das „effizienteste Hotel“ der Welt sein: das Henn-na Hotel. Es steht im sogenannten Themenpark Huis Ten Bosch im japanischen Sasebo, Insel Kyushu, und wurde im Juli 2015 eröffnet.

Das Besondere daran: Über 90 Prozent der Dienstleistungen im Hotel werden von Robotern ausgeführt – vom Empfang an der Rezeption und dem Gepäcktransport über den...

Weiterlesen

Hamburg, 26. November 2016

Der Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments hat sich angesichts des zunehmenden Einsatzes von Robotertechnik in der Arbeits- und Lebenswelt der Industrienationen mit den zivilrechtlichen Regelungen in den Bereichen Haftung, Datenschutz, Steuerrecht, Ethik und Soziales beschäftigt.

Der Berichtsentwurf an die EU-Kommission empfiehlt unter anderem folgende Rechtsregelungen für ‚intelligente...

Weiterlesen

Der Roboter „You an me – wir arbeiten zusammen“ (Yumi) hat den IERA-Award 2016 für Robotik und Automation gewonnen. Der kollaborative Zweiarm-Roboter von ABB Robotics, Zürich, überzeugte durch ein visuelles System, die sichere Zusammenarbeit mit Menschen und die Zufuhr von Kleinteilen für die Montage.

Die Plätze zwei und drei belegten der dänische Roboterbauer Universal Robots mit seinem Produkt...

Weiterlesen

Durchmarsch: Der japanische Service-Roboter „Pepper“ wird in Europa eingeführt. Die Plastikfigur soll in den kommenden Monaten auf Schiffen von Aida und Costa Crociere sowie in der französischen Supermarktkette Carrefour und bei der Bahn SNCF beim Einchecken helfen, als Orientierungslotse fungieren und Empfehlungen für...

Weiterlesen

IT-Einbindung am Krankenbett: Der Trend im Verpflegungsmanagement von Kliniken, Reha-Zentren und Pflegeeinrichtungen geht hin zur Menübestellung per Patienten-App.

Konkret handelt es sich um einen technologisierten Prozess, der die Menüwünsche der Patienten direkt in Speiseplanung, Menü­bestellung, Küchenproduktion und Verteillogistik des Unternehmens integriert – und zur Verschlankung der...

Weiterlesen

Blick in die Lieferketten der Zukunft: DHL, Bonn, testet seit Sommer dieses Jahres weltweit an verschiedenen Standorten des Unternehmens kollaborative Robotersysteme von Byter und Sawyer. Ziel ist es, den Automatisierungsprozess im Lagermanagement durch die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine voranzutreiben.

Die beiden intelligenten Maschinen nehmen dabei verschiedene Aufgaben wahr, unter...

Weiterlesen

Beispielhafter Erfolg für den Aufbau und die Etablierung einer regionalen, fachübergreifenden Gesundheitsversorgung: Das Gesunde Kinzigtal steht für ein in Deutschland neues Modell der Gesundheitsversorgung, das auf eine strukturierte, fach- und sektorenübergreifende Versorgung chronisch kranker Menschen ausgerichtet ist. Einbezogen in den systemischen Ansatz sind Prävention und...

Weiterlesen

Neue und standardisierte Schlaganfallversorgung in Schleswig-Holstein: In enger Kooperation haben der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr Kiel, das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) und das Städtische Krankenhaus Kiel (SKK) eine anhand der individuellen medizinischen Erfordernisse abgestufte Versorgung vereinbart. Diese wird zukünftig über das UKSH gesteuert. Die Klinik für Geriatrie...

Weiterlesen

Die Zukunft der Pflege liegt im Aufbau individueller Versorgungsnetze

Lösungen, Wachstum und Rentabilität – die Zukunft der Pflege orientiert sich an der Regionalität und Individualität. Dr. Thomas Hilse, Berater für Management- und Kommunikationskonzepte in der Pflege, zeigt auf, wie die pflegerischen Herausforderungen perspektivisch gemeistert werden können. Seine Lösung: Aufbau von...

Weiterlesen

Die Waldmann Group, Villingen-Schwenningen, erweitert das Angebot an Bettleseleuchten für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen: Die neue Leuchte Culta LED von Derungs, eine Produktmarke der Unternehmens, ist für medizinisch genutzte Räume nach DIN 60598-2-25 und für Pflegeeinrichtungen zugelassen. Sie zeichnet sich durch ein großes Lichtfeld, anwenderfreundliche Bedienung und solide...

Weiterlesen

Zielführende Kooperation: Die Gewobag MB Mieterberatungsgesellschaft (Gewobag MB), Berlin, und die AOK Nordost, Potsdam, stehen kurz vor der Vertragsunterzeichnung einer Zusammenarbeit hinsichtlich der Umsetzung ‚Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen’ nach § 40 Abs. 4 SGB XI. Eine Kooperation, die nach erfolgreichem Abschluss einzigartig in Deutschland sein wird.

Im Fokus der Vereinbarung steht das...

Weiterlesen

Als einen „Glücksfall“ bezeichnet Andreas Gradinger, Bereichsleiter Health Care Objektmanagement bei DAW SE, Dachgesellschaft der Caparol Gruppe und Unternehmen der Farben- und Lackebranche, Ober- Ramstadt, die enge Zusammenarbeit mit der Forbo Flooring GmbH, Anbieter hochwertiger Bodenbeläge, Paderborn.

Eine Kooperation, die sich innerhalb von drei Jahren zu einer Partnerschaft entwickelte und...

Weiterlesen

Das an Beliebtheit stark zunehmende Crowdfunding wird dem klassischen Mezzanine Kapital in der Immobilienfinanzierung künftig zunehmend den Platz streitig machen. Dies ist eine der Trendaussagen von Michael Stephan, CEO bei der iEstate GmbH, der neben zwei anderen Experten auf dem Podium des Immobiliennetzwerk-Dialogs Hamburg zugegen war. Anfang April diskutierten Rahim Bavandi, Executive Director...

Weiterlesen

Nutzungskonzept Gesundheitsimmobilien: Gesetzesänderungen bargen schon seit jeher Potential für innovative und lukrative neue Geschäftsideen. Voraussetzung waren tiefgehende und branchenübergreifende Marktkenntnisse und das Wissen um wirtschaftliche Zusammenhänge und gesellschaftliche Trends.

Jüngstes Beispiel sind die so genannten Care-Hotels. Deren Entwicklung in Deutschland wird maßgeblich...

Weiterlesen

150 Quadratmeter Zukunft – technisch vernetzt und barrierefrei: Die Modellwohnung +raum der Wolfsburg AG, Wolfsburg, hat sich am Markt etabliert. Mit über 160 präsentierten Produkten zum barrierefreien und selbstbestimmten Wohnen im Alter hat die 4-Zimmer-Wohnung in den vergangenen fünf Jahren in der Region Wolfsburg (Norddeutschland) über 3.000 Besucher angezogen.  

Ein beachtenswertes...

Weiterlesen

Vernetztes Beleuchtung: Der Leuchtenhersteller Waldmann, Villingen-Schwenningen, hat eine multifunktionelle LED-Bettwandleuchte für den universellen Einsatz im Pflege- und Klinikbereich entwickelt. Das Produkt Zera Bed der Marke Derungs wird erstmals auf der Altenpflegemesse 2016 in Hannover vorgestellt. 

Das Besondere an der Bettwandleuchte stellt die smarte Vernetzung der Leuchte mit...

Weiterlesen

Überraschende Offenheit: Ralf Zaizek, Geschäftsführer der avendi Senioren Service Dessau GmbH ist ein unkonventioneller Mann – in der Pflege und im Leben. Auf die spontane Frage des Wirtschaftsbriefes Gesundheit: „Herr Zaizek, wie steht es um das Thema Sexualassistenz in ihrer Pflegeinrichtung?“ antwortet er unerschrocken: „Das Thema ist bekannt“. Und fügt offen hinzu: „Pflegekräfte diskutieren es...

Weiterlesen

Begegnungs- und Rückzugsräume schaffen: Das multifunktionale Konzept „Snoezelen“, das für das Prinzip der freien Entscheidung, Zuwendung und Geborgenheit steht, dient der sensorischen Stimulierung in verschiedenen Lebenssituationen. Es kann „in der Therapie für Menschen mit Behinderungen, insbesondere schweren geistigen Behinderungen“ sowie in der Freizeit und im Bildungs- und Gesundheitswesen...

Weiterlesen

Wandel durch Veränderung: Das Sanitätshaus C. W. Hoffmeister, Braunschweig, hat sie alle überstanden – die Reformen des deutschen Gesundheitssystems, zwei Jahrtausendwenden und das Deutsche Kaiserreich. Heute steht die Geschäftsführung kurz vor der Staffelübergabe an die 5. Generation des Familienunternehmens: Heike Behre (65), geborene Hoffmeister, führt das Unternehmen für Sanitätshausartikel,...

Weiterlesen

Zugriffsrechte richtig regeln – Klientendaten gesetzeskonform schützen: Althammer & Kill, Düsseldorf/Hannover, hat Deutschlands ersten Leitfaden zur datenschutzgerechten Gestaltung der Zugriffsrechte von Klientendaten im Sozialwesen herausgegeben. Die praktische Orientierungshilfe unterstützt Hersteller von IT-Systemen und Betreiber von Einrichtungen der Altenhilfe und des Sozialwesens, z. B. der...

Weiterlesen

Deutschland tut sich schwer mit dem Versorgungskonzept Demenzdorf. Die spezielle Form des Hausgemeinschaftskonzeptes für demenziell veränderte Menschen ist bislang nur in Hameln, Niedersachsen, umgesetzt worden. Ein ähnliches Stadtquartier-Projekt in Alzey, Rheinland-Pfalz, scheiterte im Dezember 2014 aus Rentabilitätsgründen.

Dass Demenzdörfer als Wohn- und Pflegekonzept eine Berechtigung...

Weiterlesen

Einzigartig: An der Universität Witten/Herdecke startet zum Wintersemester 2015 der zweite multiprofessionelle Master-Studiengang zur Versorgung von Menschen mit Demenz. Das berufsbegleitende, sechssemestrige Studium richtet sich an Beschäftigte in der Pflege, speziell aber auch an Stadtplaner, Architekten, Technikentwickler, Versicherungsangestellte und Mediziner. Die Robert Boschstiftung fördert...

Weiterlesen

Der Quartiersgedanke erwacht – und bündelt branchenübergreifend Netzwerke, Kompetenzen und Akteure. Quartiersentwicklung ist längst keine Hochburg der Wohnungswirtschaft mehr. Die Pflegebranche übernimmt das Zepter – und zeigt in verschiedenen Modellen erfolgreich auf, wie Wohnen, Leben und Pflege gemeinsam auf einem Wohnareal oder in einem Gebäudekomplex umgesetzt werden können. Alternsgerecht,...

Weiterlesen

Lösungsstrategien für Städte mit besonderer regionaler Herausforderung: Wie Kommunen Sozialräume altengerecht entwickeln und gleichzeitig Quartiere schaffen, in denen alte Menschen möglichst lange in ihrer gewohnten Umgebung leben können, zeigt ein exemplarischer Film des Institut Arbeit und Technik (IAT) der Westfälische Hochschule, der im Auftrag des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation,...

Weiterlesen

Überzeugendes Konzept – überzeugendes Design: Die Raumleuchte ViVAA der Waldmann Produktmarke Derungs, Villingen-Schwenningen, hat den diesjährigen Red Dot Award 2015 in der Kategorie Praxis- und Krankenhausausstattung gewonnen. Eingereicht wurden insgesamt 4.928 Bewerbungen aus 56 Nationen.

Ausschlaggebend für die Auszeichnung war die Kombination aus Design, Qualität und Wirksamkeit: Die...

Weiterlesen

Die digitale Kommunikation via Internet und Mobiltelefon wird zum Standard in der weltweiten medizinischen Versorgung. Vision oder Realität? Wirtschaftsbrief Gesundheit (WIB) traf den Direktor der WHO, Dr. Al-Shorbaji, auf der Fachtagung „Kooperation in der digitalen Gesellschaft“ der tubs.CITY – Centrum für Informatik und Informationstechnik an der TU Braunschweig und sprach mit ihm über...

Weiterlesen

Telemedizin par excellence: Remote-Fitting von Chochlea-Implantaten – Fernanpassung per Video. Hochgradig schwerhörige oder ertaubte Patienten, die an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) mit einem Chochlea-Implantat (CI) versorgt worden sind, können medizinische Nachsorgeuntersuchungen bei einem niedergelassenen HNO-Arzt an ihrem Heimatort vornehmen lassen

Weiterlesen

Minutiös geplante Abläufe: Logistik in Großküchen von Kliniken und Pflegeeinrichtungen ist ein komplex verzahntes Zusammenspiel von Beschaffungsmanagement, kreativer Speiseplanerstellung, handwerklicher Kochkunst und professioneller Bewirtschaftung. Ein ganzheitlicher Prozess, der Küchenleiter von Köchen zu Logistikmanagern und versierten Software-Anwendern 

Weiterlesen

Eine einzigartige Idee wurde Realität: Mit der Eröffnung des Biohospizes Schloss Bernstorf, bei Grevesmühlen (MV), dem ersten seiner Art in Deutschland, hat der Initiator und Bauherr, Dr. Wolfgang Röhr, ein Refugium für Menschen geschaffen, die an einer unheilbaren, fortgeschrittenen chronischen Erkrankung leiden. Offiziell nach vierjährigen Restaurierungs- und Baumaßnahmen im April 2014 eröffnet,...

Weiterlesen