Pflege, Reha & Soziales

Technologien & Anwendungen

Gossau,  08. Juni 2016


Waldmann: neue Bettleseleuchte für Patienten mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit

Die Waldmann Group, Villingen-Schwenningen, erweitert das Angebot an Bettleseleuchten für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen: Die neue Leuchte Culta LED von Derungs, eine Produktmarke der Unternehmens, ist für medizinisch genutzte Räume nach DIN 60598-2-25 und für Pflegeeinrichtungen zugelassen. Sie zeichnet sich durch ein großes Lichtfeld, anwenderfreundliche Bedienung und solide Konstruktion aus und ist besonders auch für Bewohner und Patienten mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit geeignet. 

Derungs Geschäftsführer Andreas Schenkenbach: "Der biegsame Schwanenhals sorgt für einfaches und sicheres Positionieren. Der Leuchtenkopf ist um 240° drehbar und mit dem warm-weißen Lichtfeld der Leuchte auf einen sehr guten Lesekomfort ausgelegt." Moderne LEDs sorgen für eine tageslichtfreundliche Beleuchtung. Ein transparenter, satinierter Leuchtenschirm, gepaart mit elegantem, schlanken Design geben der Leuchte einen wohnlichen Charakter. „Obwohl die Culta LED eine Leuchte für Kostenbewusste ist, wurde nicht auf einen hohen Qualitätsanspruch verzichtet“, ergänzt Andreas Schenkenbach.

Die Wirtschaftlichkeit der Leuchte wird durch effiziente LED-Leuchtmittel, hochwertige Materialien, hohe  Verarbeitungsqualität gewährleistet. Sie trägt zur Senkung der Unterhaltskosten bei.

Erhältlich in zwei Basisversionen ermöglicht die neue Bettwandleuchte einen vielfältigen Einsatz im Bewohner- und Patientenzimmer: Die Culta LED S 4 P S3 ist universell einsetzbar an Schiene, Tisch oder Wand. Die Version Culta LED S 4 B S9 ermöglicht die Montage direkt am Bett mit optionaler Anbindung an eine Bettenmotorensteuerung.