Pflege, Reha & Soziales

Märkte & Unternehmen

Berlin,  10. Oktober 2019


Vorbilder in der Pflege für Ehrungen auf Berliner Pflegekonferenz nominiert

Vorbilder für Versorgungskonzepte in der Pflege und für die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege: Bereits zum sechsten Mal hat spectrumk die Nominees für den Marie Simon Pflegepreis und für den Otto Heinemann Preis festgelegt - und würdigt mit diesen Auszeichnungen das Engagement von Menschen, Unternehmen und Projekten in der Branche. Die Gewinner werden auf der 6. Berliner Pflegekonferenz am 7. November 2019 in Berlin gekürt.

Für den Marie Simon Pflegepreis haben sich die Projekte empCARE – Pflege für Pflegende, solimed ePflegebericht, Vifa und AGMaktiv nominiert. Sie zeichneten sich in den fünf Themen Versorgungskonzepte für Menschen mit Demenz im Frühstadium, Reduktion emotionaler Belastungen von Pflegefachkräften, elektronische Pflegeakte, Unterstützung von pflegenden Jugendlichen und quartiersbezogene Verbesserung der Versorgung Pflegebedürftiger aus.

Die Nominierten des Otto Heinemann Preises wiederum, dessen Schirmherrschaft Wirtschaftsminister Peter Altmaier übernimmt, geben herausragende Beispiele, wie Arbeitgeber ihre Mitarbeiter bei der Vereinbarung von Beruf und Pflege unterstützen. Nominiert sind die Unternehmen Simonmetall, Pflitsch und die Handwerkskammer Wiesbaden, die Nassauische Heimstätte/Wohnstadt, die St. Elisabeth-Stiftung sowie die Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd. Auch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, MAN Truck & Bus am Standort München und Ernst & Young wurden ausgewählt.