Pflege, Reha & Soziales

Märkte & Unternehmen

Bayreuth,  25. August 2016


SeniVita Gruppe schließt Neuorganisation weitestgehend ab

Endspurt: Die SeniVita Gruppe hat die Neuorganisation weitgehend abgeschlossen. Eine der letzten Maßnahmen ist die Übernahme der 100-prozentigen Anteile der SeniVita Social Care (SSC) GmbH durch die  SeniVita Sozial gGmbH, Bayreuth. Die SSC gehörte zuvor der SeniVita GmbH & Co. KG. Im Zusammenhang mit der Transaktion wird das Stammkapital der SSC auf eine Million Euro erhöht und eine Kapitalrücklage von 19 Mio. Euro gebildet.

„Mit dem Vollzug dieser Transaktion haben wir das seit zwei Jahren verfolgte Ziel einer klaren Fokussierung der Unternehmen und einer transparenten Strukturierung der SeniVita Gruppe weitestgehend erreicht. Die SeniVita Sozial gGmbH verfügt nun mit der SSC und der gemeinsam mit der Ed. Züblin AG geführten Schwestergesellschaft der SeniVita Social Estate (SSE) AG über zwei starke Säulen, die operativ positive Zahlen schreiben“, erläutert SeniVita-Gründer und Geschäftsführer Dr. Horst Wiesent.

Mit dem Abschluss der Transaktion werden auch die Forderungen und die finanziellen Verflechtungen mit der von den SeniVita Gründern geführten SeniVita GmbH & Co. KG bereinigt. Diese waren zum Großteil aus der im Oktober 2015 erfolgten Übernahme des Betriebs von zwölf Pflegeeinrichtungen durch die SeniVita Social Care entstanden.


Für die auf die Erbringung von Pflegedienstleistungen spezialisierte Tochtergesellschaft SeniVita Social Care GmbH erwartet die Geschäftsführung eine weitere positive Entwicklung. Die SSC stellt gegenwärtig zentral alle Pflegedienstleistungen für die SeniVita Einrichtungen bereit und garantiert auch für die von der Schwestergesellschaft SSE neu gebauten Einrichtungen die Übernahme der Pflegeleistungen.Derzeit betreibt die SSC 11 Seniorenhäuser, vornehmlich in Nordbayern, und versorgt dort mit 730 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern rund 740 Pflegebedürftige.

Die Nachfrage nach individueller Pflege und Wohnversorgung im Alter steigt kontinuierlich. Dabei wird die Selbstbestimmung für ältere Menschen bei der Auswahl ihrer Pflegeabsicherung immer wichtiger. Diesen Ansprüchen kommt das von SeniVita entwickelte Konzept der Altenpflege 5.0 entgegen. Sie bietet eine individuell wählbare Kombination von Wohnung, ambulanter sowie teilstationärer Pflege. In der Entwicklung und Erprobung von Altenpflegeeinrichtungen dieser neuesten, sogenannten fünften Generation ist die SeniVita Gruppe gegenwärtig führend in Deutschland.