Pflege, Reha & Soziales

Pflege, Reha & Soziales

Berlin,  26. April 2019


Pflegefreundliche Arbeitswelt: Bundesweiter Wettbewerb um Otto Heinemann Preis 2019 gestartet

Die Bewerbungsfrist läuft: Zum 5. Mal in Folge ist der Otto Heinemann Preis ausgeschrieben. Gesucht werden Praxisbeispiele um vorbildliche Arbeitgeber, die mit neuen Konzepten auf das wachsende Bedürfnis der Beschäftigten nach Vereinbarkeit von beruflichen und familiären Verpflichtungen eingehen.

Die Auszeichnung wird von spectrumK in Kooperation mit dem BKK Dachverband und dem IKK e.V. ausgelobt und auf der Berliner Pflegekonferenz am 7. November 2019 in Berlin vergeben. Der Otto Heinemann Preis 2019 steht unter der Schirmherrschaft von Wirtschaftsminister Peter Altmaier.

Arbeitgeber können sich bis zum 14. Juni 2019 unter www.otto-heinemann-preis.de bewerben.

Hintergrund: Aufgrund der demografischen Entwicklung müssen Arbeitnehmer vermehrt auch Familienangehörige pflegen. Zwei Drittel aller pflegebedürftigen Menschen werden in ihrem Zuhause versorgt. Die Doppelbelastung durch innerfamiliäre und oft ungeplant eintretende Pflegefälle führt dazu, dass die klassische Trennung von Arbeit und Familie aufbricht und Angehörige häufig unter der Doppelbelastung erkranken.

Arbeitgeber, die sich dieser Herausforderung annehmen und Lösungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie entwickeln, schaffen mehrfache Vorteile: Die seelische und körperliche Ausgeglichenheit der Mitarbeiter sowie effektive Arbeitsstrukturen und Stabilität im Unternehmen.

Informationen rund um den Otto Heinemann Preis, das Online-Bewerbungsformular sowie Praxisbeispiele sind unter dem Link www.otto-heinemann-preis.de zusammengefasst und auf der Website der Berliner Pflegekonferenz unter www.berliner-pflegekonferenz.de zu finden.