MedTech

Märkte & Unternehmen

Melsungen,  27. März 2017


B. Braun investiert in Unternehmen für Sensortechnologie

B. Braun Melsungen hat das britische Unternehmen 270 Vision Limited gekauft. Es fokussiert sich auf die Entwicklung innovativer Sensorik für medizinische Anwendungen und Technologien zur Analyse von Körperdaten im Profisport und in der Medizinbranche. Die Übernahme  ergänzt inhaltlich das Therapiefeld der orthopädischen Gelenkimplantate von B. Braun, vertreten durch die Aesculap AG, einem Tochterunternehmen der B. Braun Melsungen AG.

„Die Akteure des Endoprothetik-Marktes – Ärzte, medizinische Fachkräfte, Gesundheitsdienstleister und Patienten – sehen sich mit einer Reihe von neuen finanziellen, ergebnisorientierten und wirtschaftlichen Herausforderungen konfrontiert“, beschreibt Darren Lee, Vice President Orthopädie und Wirbelsäule, B. Braun Medical Ltd., die Zusammenhänge des Marktes. „Aufgrund der Bedürfnisse einer alternden Bevölkerung bei gleichzeitig immer knapperen Budgets ist der Wandel hin zu einer umfassenden Versorgung entlang des Patienten-Behandlungspfades eine logische Konsequenz. Dabei verbessern wir die Phasen von der Patientenvorbereitung bis zum Entlassmanagement. 'BPMpathway', eine der Hauptproduktlinien von 270 Vision, integriert sich ausgezeichnet in unser Konzept rund um die Bedürfnisse von Patienten, Ärzten und medizinischen Fachkräften.“

Das Aesculap 'TOTAL-Pathway-Konzept' umfasst die Analyse, Bewertung und Verbesserung klinischer Abläufe. Es liefert maßgeschneiderte Lösungen für wichtige Phasen vor, während und nach der Operation und zielt darauf ab, den Genesungsprozess des Patienten zu fördern. So werden Kosten gesenkt und die Wirtschaftlichkeit der Gesundheitsdienstleister verbessert. Von der ersten Patientenberatung bis hin zur Rehabilitation sorgt es für Fortschritte in Patientensicherheit, Prozessabläufen, Patientenzufriedenheit und führt zu wirtschaftlichen Vorteilen für das Gesundheitswesen.

'BPMpathway' bietet dem Rehabilitationsprozess zusätzlichen Mehrwert. Es sorgt dafür, dass Ärzte Patienten eher entlassen und die Genesung in deren Zuhause begleiten können. Die Technologie und das medizinische Konzept verkürzen die Aufenthaltsdauer im Krankenhaus und verringern die Kosten für das Gesundheitswesen.

Patienten und Anwender zeigen nach Angaben des Unternehmens großes Interesse an der intuitiven Technologie und begeistern sich für die klare Darstellung ihrer Fortschritte. Dank der gesteigerten Motivation engagieren sie sich mit mehr Energie und Einsatz für ihre Therapie. 'BPMpathway' erkennt zudem mögliche Komplikationen bereits in einer frühen Phase des Genesungsprozesses, sodass sie schnell angegangen werden können. Dies verringert gegebenenfalls das Risiko weiterer Krankenhausaufenthalte und operativer Eingriffe.

„Das erste orthopädische Analysesystem liefert eine zeitgleiche, genaue und kosteneffiziente Bewertung des Spektrums und der Qualität von Gelenkbewegungen bei Alltagsaktivitäten und während der Rehabilitation. Dies im Rahmen des 'TOTAL-Pathway-Konzepts' zu entwickeln, bietet enorme Vorteile für Patienten und ihre behandelnden Ärzte“, erläutert Martin Gossling, CEO und Mitgründer von 270 Vision.

„Im Gesundheitswesen muss für Lösungsanbieter und Interessensgruppen das übergeordnete Ziel darin bestehen, den Nutzen für Patienten zu verbessern. Dies ist dann der Fall, wenn wir Gesundheitsziele kosteneffizient erreichen. Mit 'TOTAL Pathway' überdenkt und erneuert Aesculap jede Station im Behandlungsablauf eines Patienten – angefangen beim Erstkontakt mit Betroffenen, die unter Schmerzen leiden, bis hin zu dem Moment, in dem die Patienten wieder aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Wir sind überzeugt, dass 270 Vision mit BPMpathway der optimale Partner für dieses Konzept und diese Zielsetzung ist“, so Dr. Jens von Lackum, Vorstandsmitglied der Aesculap AG.

Mit mehr als 58.000 Mitarbeitern in 64 Ländern ist B. Braun einer der führenden Hersteller von Medizintechnik, Pharma-Produkten und Dienstleistungen weltweit. Im Jahr 2015 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von rund 6,13 Mrd. Euro. Aesculap wurde 1867 als Werkstatt für chirurgische Instrumente gegründet und gilt einer der weltweit größten Hersteller von Medizintechnik für die Chirurgie.