Medizin & Krankenhaus

Medizin & Krankenhaus

Hannover,  01. Dezember 2017


Niedersachsen richtet Klinisches Krebsregister ein

Das Land Niedersachsen hat mit der Umsetzung des Krebsfrüherkennungs- und Registergesetzes (KFRG) auf Landesebene begonnen und die neue Institution „KKN-Klinisches Krebsregister Niedersachsen“ gegründet. Der Verwaltungsrat kam zu seiner ersten konstituierenden Sitzung zusammen.

Die landesgesetzliche Grundlage hatte Niedersachsen mit dem „Gesetz zur Umsetzung des Krebsfrüherkennungs- und -registergesetzes in Niedersachsen“ vom 25. September 2017 geschaffen. Es enthält die Aufgabenbeschreibung und die Regelungen zur Errichtung des KKN als eigenständige Rechtspersönlichkeit sowie die Übertragung von Aufgaben der klinischen Krebsregistrierung in Niedersachsen.

Mit dem Krebsfrüherkennungs- und -registergesetz (KFRG) wurden die Länder verpflichtet, eine flächendeckende klinische Krebsregistrierung aufzubauen, um eine Verbesserung der Qualität der Behandlung und Versorgung onkologischer Patienten im Einzelfall zu erreichen. Die klinischen Register sollen spätestens 2018 den Betrieb aufnehmen.

Die Bundesländer regeln die erforderlichen Kooperationsstrukturen, die Prozesse zur Erhebung, die Übermittlung und Auswertung von Daten zu Krebs und Krebsbehandlungen, die Datenströme sowie sämtliche landesspezifische Besonderheiten durch eigene Ausführungsgesetze.