Medizin & Krankenhaus

Medizin & Krankenhaus

Göttingen,  04. September 2017


Kompetenzzentrum Allgemeinmedizin in Niedersachsen gegründet

Mit dem Ziel, die Qualität der wohnortnahen medizinischen Versorgung langfristig zu sichern, ist in Niedersachsen ein Kompetenzzentrum Allgemeinmedizin gegründet worden. Das neue Netzwerk wird vom Institut für Allgemeinmedizin der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) geleitet und soll im Herbst die Arbeit aufnehmen. Angehende Hausärzte und weiterbildende Ärzte werden dann in ihrer Arbeit durch das Kompetenzzentrum für Allgemeinmedizin unterstützt.

Das neue Kompetenzzentrum ist ein netzwerkartiger Zusammenschluss der medizinischen Fakultäten Niedersachsens in Göttingen, Hannover und Oldenburg in Zusammenarbeit mit der Ärztekammer Niedersachsen, der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen und der Niedersächsischen Krankenhausgesellschaft. Die beteiligten Partner erhoffen sich durch die gemeinsame Arbeit eine höhere Attraktivität des Fachgebietes und einen höheren Zulauf des ärztlichen Nachwuchses.

Hintergrund: Ende des Jahres 2016 hatte der Gesetzgeber die Weichen für eine neue Förderung der Weiterbildung im Fach Allgemeinmedizin gestellt: Demnach soll in jedem Bundesland ein Kompetenzzentrum Allgemeinmedizin gefördert werden. Niedersachsen zählte zu den ersten Antraggstellern.