Medizin & Krankenhaus

Märkte & Unternehmen

Bad Wilsnack,  22. November 2018


KMG Kliniken ändern britische Rechtsform in die europäische SE

Die KMG Kliniken plc als Obergesellschaft der KMG Kliniken Gruppe haben im Rahmen eines Formwechsels die Rechtsform geändert. Aus der KMG Kliniken plc wurde die KMG Kliniken SE. Die Rechtsform Societas Europaea (SE) der Europäischen Union steht für die Europäische Gesellschaft.

Grund des Wechsel aus der britischen Rechtsform plc ist das voraussichtliche Ausscheiden Großbritanniens aus der Europäischen Union. Der Sitz der KMG Kliniken SE wird sich wieder nach Deutschland verlagern. Die Gesellschaft firmiert in Bad Wilsnack. Stefan Eschmann, Vorstandsvorsitzender der KMG Kliniken SE: „Der voraussichtliche Brexit hat es notwendig gemacht, dass wir die Rechtsform der KMG Kliniken plc ändern und ihren Sitz nun nach Deutschland verlegen werden. Dieser Vorgang hat keinerlei Einfluss auf unsere laufende Geschäftstätigkeit und bestehende Verträge.“

Betroffen von der Änderung sind die frühereen KMG Kliniken plc und die jetzige KMG Kliniken SE. Die Tochtergesellschaften des Unternehmens, die Krankenhäuser, Rehakliniken, Pflegeeinrichtungen und sonstigen Betriebe der KMG Kliniken Gruppe betreiben, sind nicht berührt. Sie wurden bereits als Gesellschaften mit beschränkter Haftung nach deutschem Recht geführt.

Die Umwandlung der Rechtsform zieht keine Änderungen der Rechtsidentität nach sich. Die Verträge mit Mitarbeitern und Geschäftspartnern haben Bestand.