Medizin & Krankenhaus

Medizin & Krankenhaus

Düsseldorf,  03. Juli 2017


Deutsches Krankenhausinstitut beruft neue Vorstände Gumbrich und Dr. Blum

Vorstandswechsel: Dr. Karl Blum und Gabriele Gumbrich sind als neue Vorstände des Deutschen Krankenhausinstitut e.V. (DKI) berufen worden. Sie lösen den bisherigen Vorstand Dr. Andreas Weigand ab, der zur KKRN Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH wechselt. Wolfgang Pföhler, seit Ende 2015 amtierender Präsident des Kuratoriums des Deutschen Krankenhausinstituts, bleibt weiter auf seinen Posten. Die DKI GmbH wiederum, Tochtergesellschaft des DKI e. V., wird künftig von Gabriele Gumbrich allein geleitet.
 
Mit Blum und Gumbrich übernehmen zwei langjährige Mitarbeiter die Leitung des DKI. Sie sind seit 1994 für den Verein tätig - Dr. Karl Blum als Leiter des Geschäftsbereichs Forschung und Gabriele Gumbrich als Geschäftsführerin der Deutsches Krankenhausinstitut GmbH und Leiterin des Geschäftsbereichs Qualifikation.

Mit der Ernennung von Blum und Gumbrich soll vor allem die Kombination von Expertisen aus der DKI-Forschung und DKI-Beratung verstärkt werden. Gumbrich: „Krankenhäuser, die wir beraten, erhalten nicht nur Unterstützung bei der Analyse und der Implementierung ihrer Prozesse, sondern auch bei der Erfolgsmessung ihrer Veränderungsmaßnahmen.“
 
Neue Wege geht das DKI auch in der Forschung. Blum: „Neben der bewährten Krankenhausforschung für unsere Träger und die Krankenhäuser wollen wir künftig die sektorübergreifende Forschung intensivieren. Zu diesem Zweck setzen wir verstärkt auf Kooperationen mit Projektpartnern und Einrichtungen aus anderen Bereichen.“
 
Träger des DKI sind die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), der Verband der leitenden Krankenhausärzte Deutschlands (VLK) und der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD).