Immobilien & Gesundheit

Immobilien & Gesundheit

Bayreuth,  15. März 2017


Senivita Social Estate baut Verlust weiter ab

Die Senivita Social Estate AG (SSE), Bayreuth, Entwicklungsspezialistin für Pflegeimmobilien, hat den Abbau der Verluste in 2016 weiter fortgesetzt: Das Jahresergebnis betrug -3,1 Mio. Euro und konnte im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Mio. Euro verringert werden. Die Betriebsleistung stieg auf 33,6 Mio. Euro (2015: 12,9 Mio. Euro). Das Betriebsergebnis (EBIT) beläuft sich auf 0,3 Mio. Euro (2015: -1,2 Mio. Euro). Insgesamt hatte SSE im vergangenen Jahr rund 70 Pflegeappartements mit Erfolg vermarktet und so einen Gesamtumsatz inklusive Vermietung und Verwaltung in Höhe von EUR 8,1 Mio. (2015: EUR 0,1 Mio.) erzielt.

Auch für das laufende Jahr peilt SSE den weiteren Vorstoß in die Gewinnzonean, beflügelt durch die stete Nachfrage nach Pflegeimmobilien seitens institutioneller und privater Investoren. Vor diesem Hintergrund plant Senivita Social Estate den Aufbau weiterer Finanzierungsstrukturen, die die derzeitige Finanzierungsstrategie über den Kapitalmarkt ergänzen sollen. Zudem werden strategisch passende Akquisitionsziele eruiert, um die Wertschöpfung weiter zu erhöhen.