Immobilien & Gesundheit

Märkte & Unternehmen

Frankfurt/Oder,  25. Januar 2016


Neubau für die Geriatrische Klinik des Lutherstifts Frankfurt/Oder eröffnet

Der Neubau für die Geriatrische Klinik des Lutherstifts Frankfurt/Oder ist nach anderthalbjähriger Bauzeit offiziell eröffnet worden. Das Vorhaben konnte trotz einer zwischenzeitlich erhöhten Bettenkapazität im vorgegebenen Zeit- und Kostenrahmen realisiert werden, sagt Projektsteuerer Vamed, Berlin. Der Krankenhausdienstleister verantwortet in Bauherrenfunktion die Gewerke und koordinierte Behörden, Planer, Versorgungsunternehmen und ausführenden Firmen. Vor Projektstart Anfang 2014 wurden die Sanierung der Versorgungsinfrastruktur  - Wasser, Abwasser, Wärme, Energie -  sowie der Rückbau von Bestandsgebäuden und eines Wohnblocks realisiert.
 
Die neue Geriatrie verfügt auf einer Nutzfläche von 3.420 Quadratmetern und einer Bruttogrundfläche von 6.198 Quadratmetern über 80 stationären Betten und 15 Betten für die tagesklinische Versorgung.  Die Patienten sind künftig in hellen und modern ausgestatteten Ein- und Zweibettzimmern untergebracht, die sich in der zweiten Etage befinden. Im Erdgeschoss liegen die Tagesklinik, Funktionsdiagnostik, Therapieräume und eine Cafeteria mit Außenterrasse in einem neu gestalteten Patientenpark.

Die Untersuchungs- und Pflegebereiche sind so angeordnet, dass ein Krankenhaus der kurzen Wege entstand. Das Gebäude wurde speziell auf die Bedürfnissen geriatrischer Patienten hin konzipiert und wird den Ansprüchen von Ärzten, Psychologen, Therapeuten und Pflegepersonal an eine interdisziplinäre Arbeitsumgebung gerecht.
Der Neubau erfüllt die Voraussetzungen für den Erhalt des Qualitätssiegel Geriatrie des Bundesverbandes Geriatrie.


Bild: Vamed