Immobilien & Gesundheit

Immobilien & Gesundheit

Osthofen,  07. März 2018


Nestle Health Science investiert 50 Millionen Euro in Werksneubau

Grundsteinlegung für die Erweiterung des Nestlé-Health-Science-Werks in Osthofen: Bis Anfang des Jahres 2020 soll der Anbau des 25 Meter hohen Gebäudes des Lebensmittelkonzerns fertiggestellt sein. Er ist für die Pulverproduktion vorgesehen, deren Gesamtfläche sich anschließend auf 15.000 Quadratmeter verdoppelt. Das Unternehmen reagiere damit auf die global steigende Nachfrage nach medizinischen Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmitteln, heißt es aus dem Haus Nestlé. Insgesamt sollen 50 bis 70 neue Arbeitsplätze entstehen und die Belegschaft auf bis zu 470 Mitarbeiter anwachsen. 

Aktuell exportiert das Werk rund 90 Prozent der Sonden- und Aufbaunahrung in rund 60 Länder. Ziel sei es, bis zum Jahr 2025 die Pulverproduktion auf 14 Produktionslinien zu verdreifachen. Insgesamt ist geplant, rund 50 Millionen Euro in Osthofen zu investieren.