Immobilien & Gesundheit

Märkte & Unternehmen

Goslar,  02. September 2016


Erste Carehotels in Deutschland eröffnen im Frühjahr 2017 und Winter 2018

Ein Konzept nimmt Formen an: Das Unternehmen carehotels, Goslar, will im Jahr 2018 das deutschlandweit zweite Carehotel eröffnen. Das neue 4-Sterne-Hotel, das auf Barrierefreiheit und Mobilität für Reisende mit und ohne Handicap setzt, entsteht aktuell im Erholungs- und Gesundheitsort Bad Rappenau. Für das parallel im Bau befindliche erste Carehotel im hessischen Schotten ist die Eröffnung für das kommende Jahr geplant.

Projektentwickler und Eigentümer in Bad Rappenau ist die Heilbronner Kruck + Partner Wohnbau und Projektentwicklung GmbH & Co. KG, die das Hotel zusammen mit einer regionalen Investorengruppe langfristig im Eigentum halten will. Das Investitionsvolumen beträgt 17 Mio. Euro. Der Pachtvertrag mit dem gleichnamigen Unternehmen carehotels wurde für 15 Jahre mit der Option auf eine fünfjährge Verlängerung unterzeichnet. carehotels-Geschäftsführerin Karina-Anna Dörschel: „Mit Kruck + Partner haben wir einen großen Unterstützer unseres „carehotel-Konzeptes“ gefunden." Das Konzept stellt nach Aussagen Dörschels ein kombiniertes Angebot aus Urlaubshotel und Gesundheitsdienstleistungen dar und beinhaltet Barrierefreiheit auf allen Ebenen sowie eine passende Infrastruktur.

Das neue Hotel soll über 132 Zimmer, einen großzügigen Restaurant- und Barbereich und einen flexiblen Konferenz- und Tagungsbereich für bis zu 200 Personen verfügen. Die Zimmergröße beträgt bis zu 40 qm und ist in mehr als der Hälfte rollstuhlgerecht ausgebaut. Die an das Areal angrenzende, denkmalgeschützte „Villa Botsch“ wird in die Hotelplanung mit einbezogen und prägt das Erscheinungsbild des Hotels in Richtung Salinenstraße. Über den direkten, witterungsgeschützten Zugang zum Sole- und Saunabad "Rappsodie" der Stadt Bad Rappenau, ist die Nutzung von Wellness-Angeboten für Hotelgäste möglich.

Die vollständige Barrierefreiheit wird auch im Veranstaltungs- und Tagungsbereich des carehotel "Am Park" in Bad Rappenau eingeplant. Karina-Anna Dörschel: „Mit unserem barrierefreien Tagungs- und Veranstaltungsbereich kommen wir einer großen Nachfrage entgegen. Gleichzeitig unterstützen wir die Ausrichtung des Ortes Bad Rappenau, indem insbesondere gesundheitsorientierte Veranstalter eine perfekte Plattform für Veranstaltungen, Seminare und Tagungen vorfinden."

Ziel der Hotelmarke carehotels ist es, Gästen mit und ohne gesundheitlichen Einschränkungen einen  erholsamen Urlaub und Hotelaufenthalt mit zusätzlichen Dienstleistungen aus einer Hand zu bieten. carehotels kooperiert mit Ärzten, Apotheken, Sanitätshäusern und Physiotherapeuten vor Ort. Die integrierte Servicezentrale organisiert auf Wunsch die Urlaubsreise inklusive gewünschter Gesundheitsleistungen im Hotel.

Bild: carehotels