Immobilien & Gesundheit

Märkte & Unternehmen

Hamburg,  28. Mai 2019


Digitales Ökosystem: Die Zukunft führt über digitale Prozesse und Plattformen

Deutsche Unternehmen bauen an der digitalen Zukunft – und an der Entwicklung digitaler Ökosysteme.

Auf dem Weg dahin liegen die Meilensteine in der Digitalisierung von Unternehmensprozessen – in Kombination mit dem Management von Daten und der Entwicklung von digitalen Geschäftsmodellen, beispielsweise von Plattformen. Eine zweite wichtige Voraussetzung auf dem Weg zu einem digitalen Ökosystem stellt daher der Aufbau von Plattformen dar. Ziel ist es, in einer zunehmend digitalisierten Welt neue Markt- und Kundenzugänge zu identifizieren und zu öffnen.

Die Herausforderung beim Aufbau von Plattformen liegt dabei in der veränderten Denkstruktur von Geschäftsmodellen: Im Kern des Plattform-Business' steht die Plattformökonomie, bei der es um eine marktplatzähnliche Vermittlung und Transaktion von Produkten und Lösungen unterschiedlicher Partnerunternehmen, Kunden oder Lieferanten in einem digitalen Raum geht. Mit Hilfe von Plattformen lassen sich zusätzlich neue geschäftliche Netzwerke aufbauen und die Wettbewerbsverhältnisse am Markt nachhaltig zum eigenen Vorteil beeinflussen. Der Grund: Plattformen agieren als Schnittstelle, Mittler und Makler zwischen Anbietern und Nutzern – und das über Branchen hinweg. Die Plattformen stellen im Idealfall sämtliche technologische Kommunikations- und Zugangswege zum Endkunden – und verfügen damit über eine nahezu monopolistische Marktposition. Für die Kunden wiederum bieten Plattformen den unschlagbaren Vorteil, nahezu alle Kauf- und Service-Aktionen über einen Anbieter abwickeln zu können – online, schnell, einfach und sicher: Angebot, Auswahl, Bestellung, Bezahlung und Lieferung in einem Tool. Beispiele hierfür sind Amazon, Uber und Airbnb oder Google.

Von der Plattform zum digitalen Ökosystem: Die Bereitstellung von Wissen, Lösungen oder Services mittels einer Plattform – idealerweise über eigene Smart Devices – ist Kennzeichen und Voraussetzung für die Entstehung digitaler Ökosysteme. Schlussendlich sollen die Kunden an die Plattform und an das eigene Unternehmen gebunden werden, indem über die Plattform hinaus aus einer Hand verzahnte Dienstleistungen, Anwendungen und Inhalte aus einem eigenen Service-, Kommunikations-, Hard- und Software-Kosmos angeboten werden.

Ein digitales Ökosystem stellt somit ein technisch abgegrenztes Funktionssystem analog eines biologischen Systems dar. Beide basieren auf einer Vielzahl unterschiedlicher Öko- und Subökosysteme.